Fünf Pferde in Amstetten eingeschläfert: Reitstall unter Quarantäne

13. März 2015, 13:14
6 Postings

Pferde mit EHV-1 infiziert

Amstetten - In einem Reitstall in Amstetten sind nach Medienberichten fünf Pferde eingeschläfert worden. Die Tiere seien - ebenso wie weitere - mit dem Equinen Herpesvirus (EHV-1) infiziert gewesen. Der Stall steht nunmehr unter freiwilliger Quarantäne.

Der Verein informierte auf seiner Homepage über die Viruserkrankungen. Seit Bekanntwerden dieses Umstands habe sich der Vorstand dazu entschlossen, eine freiwillige Quarantäne zu verordnen, die so lange andauern werde, "bis 28 Tage nach dem ersten fieberfreien Tag verstrichen sind". Weil sich das Gelände auf öffentlichem Gemeindegrund befinde, könne der Reitverein rechtlich kein Betretungsverbot aussprechen.

Es sei bis auf Weiteres verboten, dass fremde Pferde in den Stall kommen, hieß es weiter. Die eingestellten Tiere dürften den Stall nicht verlassen. (APA, 13.3.2015)

Share if you care.