Der Mensch und sein SUV

Kolumne13. März 2015, 16:11
131 Postings

Rationale Gründe gibt es nur wenige, ein Sport-Utility-Vehicle zu kaufen

Sport-Utility-Vehicles sind nach wie vor sehr beliebt. Dabei gibt es wenig wirklich rationale Gründe, die hochbeinigen Abkömmlinge von Kompaktwagen oder Mittelklassefahrzeugen zu kaufen. Zuerst einmal: Sie sind teurer. Außerdem: Sie verbrauchen mehr Kraftstoff (wenn auch nicht viel mehr), weil sie mehr Stirnfläche, einen schlechteren Luftwiderstandsbeiwert und ein höheres Gewicht haben.

Aus den gleichen Gründen sind auch ihre Fahrleistungen schlechter (wenn auch nicht viel). Wegen des höheren Schwerpunkts haben sie auch in der Fahrdynamik Nachteile, etwa eine stärkere Seitenneigung oder/und eine härtere Federung. Innenraum und Kofferraum sind trotz des mächtigeren Auftretens gegenüber ihren herkömmlichen Pendants zumindest nicht größer.

Ursache tief im menschlichen Wesen

Die Übersicht ist nur aufgrund der höheren Sitzposition subjektiv besser, objektiv ist die Rundumsicht allerdings eher von der Gestaltung der Fahrgastzelle abhängig als von der Fahrzeughöhe. Nicht einmal das Argument, dass ältere Menschen leichter aus- und einsteigen, ist immer stichhaltig. Kleinere Personen haben oft sogar ein Problem damit, hochzuklettern. Zudem lassen viele jetzt auch noch den Allradantrieb weg.

Was verleitet einen also dazu, mitunter deutlich mehr Geld für so viele Nachteile auszugeben? Die Ursache muss wohl tief im menschlichen Wesen zu suchen sein, zeitlich gesehen etwa damals, als der Mensch von den Bäumen in die Steppe übersiedelte und den aufrechten Gang als vorteilhaft entdeckte, um über das Steppengras drüberzusehen.

Oder anders: Die Vogelschau ist offenbar eine Ursehnsucht des Menschen. Dumm nur, dass, wenn alle ein höheres Auto haben, keiner mehr besser hinaussieht. (Rudolf Skarics, DER STANDARD, 13.3.2015)

  • Die Erklärung für die Beliebtheit der SUVs liegt in der Wildnis - vielleicht.
    foto: bmw

    Die Erklärung für die Beliebtheit der SUVs liegt in der Wildnis - vielleicht.

Share if you care.