Raffl verliert im Shoot-Out

13. März 2015, 10:20
12 Postings

0:1 mit Philly gegen St. Louis Blues - St.-Louis-Coach Ken Hitchcock erreichte als vierter Coach 700 NHL-Siege

St. Louis - Michael Raffl hat in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL am Donnerstag (Ortszeit) eine Niederlage einstecken müssen: Der Kärntner verlor mit seinen Philadelphia Flyers bei den St. Louis Blues 0:1 im Shoot-Out.

Nachdem in der regulären Spielzeit und in der Nachspielzeit kein Tor gefallen war, scorten im Penalty-Schießen T.J. Oshie und Vladimir Tarasenko für die Blues, während Blues-Goalie Brian Elliott die Schüsse der Flyers-Spieler Jakub Voracek und Wayne Simmonds abwehrte. (APA, 13.3.2015)

Donnerstag-Ergebnisse der NHL:

St. Louis Blues - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 1:0 n.P., Vancouver Canucks - Los Angeles Kings 0:4, San Jose Sharks - Nashville Predators 2:0, Colorado Avalanche - New Jersey Devils 2:1 n.P., Arizona Coyotes - Chicago Blackhawks 1:2, Boston Bruins - Tampa Bay Lightning 3:2 n.P., Pittsburgh Penguins - Edmonton Oilers 6:4, Carolina Hurricanes - Dallas Stars 3:5, Montreal Canadiens - Ottawa Senators 2:5, Detroit Red Wings - Columbus Blue Jackets 1:3, Florida Panthers - Winnipeg Jets 4:2.

Share if you care.