Stenzel will wieder in Wien kandidieren

12. März 2015, 21:20
69 Postings

Inhaltliche, personelle und finanzielle Weichen gestellt, "Politpension ausgeschlossen"

Wien – Die Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt, Ursula Stenzel (ÖVP), möchte bei der Wien-Wahl im Oktober wieder antreten. "Ursula Stenzel möchte weiterhin im ersten Bezirk politisch aktiv sein", sagte eine Sprecherin der Bezirksvorsteherin am Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht der "Presse". Die finanziellen, inhaltlichen und personellen Weichen seien jedenfalls schon gestellt.

"Das Auto ist vollgetankt, aber losgefahren ist es noch nicht", so die Sprecherin. Es sei nämlich noch unklar, in welcher Form Stenzel, die im November 2014 von der ÖVP nicht mehr als Spitzenkandidatin aufgestellt worden war, kandidiert. Es stünden sowohl eine eigene Liste als auch die Kandidatur auf einer fremden Liste oder die Rückkehr zur ÖVP im Raum. "Die Politpension ist ausgeschlossen", sagte die Sprecherin zu wien.ORF.at. "Die Leute bedrängen sie. Viele sagen, wir wollen niemanden weggeben, der so gut für den Bezirk ist."

Nach der Nominierung von Markus Figl als ÖVP-Kandidat sei eine "Welle der Solidarisierung" über Stenzel hinweggerollt. "Im Hintergrund laufen derzeit viele Gespräche, Entscheidung ist aber noch keine gefallen", so die Sprecherin. Operativ seien die Rahmenbedingungen für einen Antritt Stenzels jedenfalls da. Die endgültige Entscheidung werde demnächst fallen. (APA, 12.3.2015)

Share if you care.