Anklage gegen zehn mutmaßliche Jihadisten in Österreich

12. März 2015, 19:38
17 Postings

Keine Bestätigung der Staatsanwaltschaft

Wien - Die Staatsanwaltschaft Wien hat laut "Presse" gegen zehn mutmaßliche Jihadisten aus Österreich Anklage wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung erhoben. Von der Staatsanwaltschaft Wien war vorerst kein Bestätigung zu erhalten.

Konkret sollen die Angeklagten laut "Presse" vorgehabt haben, von Österreich aus in die Kampfgebiete in Syrien zu reisen und sich dort dem "Islamischen Staat" (IS) anzuschließen. Bevor sie die Republik verlassen konnten, wurden sie vom heimischen Staatsschutz im August des Vorjahres festgenommen.

Ein Termin für den Beginn der Verhandlung steht laut "Presse" noch nicht fest. Bei einer Verurteilung drohen den Beschuldigten ein bis zehn Jahre Haft. (APA, 12.3.2015)

Share if you care.