Adgar: Die besten Inserate des Jahres

Ansichtssache12. März 2015, 19:30
13 Postings

Wien - "Die Kunst eines Inserates ist es, in einem Augenblick die Werbebotschaft zu vermitteln und dafür nicht 30 Sekunden zu benötigen wie ein TV-Spot." Geschwindigkeit zählte bei Verlegerverbandschef Thomas Kralinger am Donnerstagabend bei der Verleihung der Adgar-Werbepreise für die beste Printwerbung. Tempo zählte auch bei den Juroren: Der Gamsbart am Formel-1-Helm der Werber von Jung von Matt/Donau für Auftraggeber Mercedes-Benz Österreich war ihnen einen Adgar in der Kategorie Auto und Motor wert.

Mit entsprechendem Speed waren auch die weiteren Preisträger unterwegs: Als "Printwerber des Jahres 2014" zeichnete der Zeitungsverband Donnerstagabend die UniCredit Bank Austria aus. Den Ehren-Adgar der österreichischen Zeitungswirtschaft erhielt Spar Österreich.

Demner, Merlicek & Bergmann konnte in der Kategorie Handel, Konsum und Luxusgüter mit dem Sujet "Bedasüü" für den Kunden Delikatessa / Rewe International überzeugen.

Sympathische Umsetzung und klare Message gefielen den Juroren am Sujet "Denk dreifach Jackpot" von Springer & Jacoby Österreich für die Uniqa Insurance Group.

Kreativpreis für Onlinewerbung an kika Leiner

Den Kreativpreis für Onlinewerbung holte Lowe GGK für den Kunden kika Leiner mit spielerischen Auswahlmöglichkeiten für Kunden im Web. In der Kategorie Print ging der Kreativpreis an die Werbeagentur ÖBB Werbung und die Mediaagentur MediaCom. Das Sujet "Superpanorama" überzeugte die Jury.

Die aussagekräftige Bildkomposition beeindruckte beim Sujet "Syrien" von der Agentur Wien Nord für den Kunden Care Österreich: Adgar für die beste Sozialwerbung.

Ebenfalls zu Ehren kamen an dem Abend die Grafiker Daniel Erhold und der Texter Michael Wyhnal, beide von Demner, Merlicek & Bergmann: Für das Sujet "Two Sides", das die Nachhaltigkeit von Printprodukten hervorstreicht, wurden sie als beste Nachwuchswerber gewürdigt. (red, DER STANDARD, 13.3.2015)

Bild 1 von 15
foto: voez

Kategorie Auto und Motor: Platz eins

Sujet: Spielberg
Auftraggeber: Mercedes-Benz Österreich
Agentur: Jung von Matt/Donau

weiter ›
Share if you care.