Verstecken sich Stromfresser in Ihrem Haushalt?

Diskussion13. März 2015, 05:30
264 Postings

Vintage ist angesagt, aber nur beim Design. Beim Kauf eines Elektrogeräts kommt es heute auch auf einen niedrigen Stromverbrauch an

Wer heute an die Anschaffung eines neuen Elektrogeräts denkt, wird nicht mehr nur auf Ausstattung und Preis achten, sondern auch auf Umweltfreundlichkeit und Energieverbrauch. Damit die Stromfresser schnell erkannt werden, wurde EU-weit das System der Energieeffizienzklassen eingeführt, die anfangs von A bis G reichten.

A ist nicht gleich A

Im Jahr 2003 hatten die meisten Geräte schon Klasse A erreicht, das System wurde daher um die Klassen A+ und A++ erweitert. Mit diesen Erweiterungen war aber noch nicht Schluss. 2011 wurde schließlich die Klasse A+++ eingeführt, deren Verbrauch um stolze 60 Prozent geringer ist als bei Geräten der Klasse A.

Wie sieht es bei Ihnen zu Hause aus?

Achten Sie beim Kauf von Elektrogeräten auf die bestmögliche Energieklasse? Besitzen Sie Geräte, die viel zu viel Strom verbrauchen, und falls ja, planen Sie, diese auszutauschen? Erzählen Sie hier im Forum, wie Sie die Stromfresser im Haushalt aufspüren, wir sind gespannt auf Ihre Tipps. (ste, derStandard.at, 13.3.2015)

  • Alte Geräte sind wahre Stromfresser.
    foto: apa

    Alte Geräte sind wahre Stromfresser.

Share if you care.