PC-Hersteller spotten über neues Macbook

12. März 2015, 14:20
414 Postings

Lenovo und Asus weisen auf dünnere Laptops hin, Dell auf eine höhere Auflösung

Das neue Macbook ist das bisher dünnste Notebook von Apple und kommt mit nur mehr einem einzigen Anschluss. Auf das neue Design legte das Unternehmen bei der Präsentation am vergangenen Montag besonders viel Wert. Das dünnste Notebook auf dem Markt ist es allerdings nicht. Was PC-Hersteller unter anderem dazu veranlasste, dem neuen Konkurrenzmodell mit einigem Spott zu begegnen.

#SoletztesJahr

Dell, Lenovo und Asus präsentierte ihre Antworten auf das Macbook auf Twitter. Nicht in Form neuer Geräte, sondern mit Hinweisen auf bereits vorhandene Modelle.

"Wir sehen euren dünnen Laptop (#SoletztesJahr) und erhöhen um 3 Modi, 2 USB-Anschlüsse und ein höherauflösendes Touch-Display", wies Lenovo auf das Yoga 3 Pro hin. Das Gerät misst nur 12,8 mm, während das Macbook auf 13,1 mm kommt.

Asus unterstrich, dass sein Zenbook UX 305 sogar nur 12,3 mm hoch und dabei die Hälfte koste. Zudem ist es mit drei USB-Anschlüsse, einem HDMI-Port und einem SD-Kartenleser ausgestattet.

Und Dell merkte an, dass sein 13-Zoll-Modell XPS 13 einen dünneren Rahmen und zwei Millionen mehr Pixel aufweise als Apples Retina-Display.

Nicht die ganze Wahrheit

Natürlich ließen die Hersteller dabei ein paar Sachen unter den Tisch fallen, wie The Verge anmerkt. Das Lenovo-Modell ist schwerer, die Auflösung des Asus-Laptops geringer und der Dell-Laptop dicker und schwerer als das Macbook. Damit bedienen sie sich derselben Taktik wie Apple und picken zur Bewerbung ihrer Geräte ebenfalls nur die Rosinen aus dem Kuchen.

Auch der Seitenhieb auf nur einen USB-C-Anschluss blieb nicht aus. Allerdings sieht Apple das ebenfalls als Vorteil und könnte damit sogar Trendsetter für die Branche werden. (red, derStandard.at, 12.3.2015)

  • Lenovo ist vom Macbook nicht beeindruckt.
    foto: lenovo

    Lenovo ist vom Macbook nicht beeindruckt.

Share if you care.