"Big Brother"-Erfinder John de Mol verkauft TV-Firma Talpa

12. März 2015, 11:22
posten

Britisches TV-Unternehmen ITV zahlt zunächst 500 Millionen Euro

Amsterdam - Der niederländische Medienunternehmer John de Mol (59), Bruder von Moderatorin Linda de Mol (50), verkauft seine Firma Talpa an das britische TV-Unternehmen ITV. Die Briten würden zunächst 500 Millionen Euro bezahlen, teilte Talpa am Donnerstag in Laren bei Amsterdam mit.

Der Betrag könne abhängig von dem Resultat des Unternehmens in den kommenden acht Jahren auf maximal 1,1 Milliarden Euro steigen. Teil des Deals ist auch die weitere enge Verbundenheit von Talpa-Gründer De Mol bei dem Unternehmen bis 2023.

Mit der Übernahme will ITV den Angaben zufolge seine "führende Position als europäischer Produzent deutlich verstärken". ITV ist den Angaben zufolge der größte kommerzielle TV-Produzent in Großbritannien und betreibt auch eigene Sender in mehreren Ländern.

ITV sei der beste Partner für Talpa, erklärte De Mol. "Für mich persönlich bedeutet diese Übernahme, dass ich mich total auf die Schaffung ganz neuer Formate richten kann". De Mol ist nicht nur der Erfinder der Reality-Soap "Big Brother", sondern entwickelte auch mit Talpa Formate wie "The Voice" und "Utopia", das beim deutschen Sender Sat.1 gerade als "Newtopia" angelaufen ist. Der TV-Wettbewerb "The Voice" wurde mehrfach ausgezeichnet und in 180 Ländern ausgestrahlt. (APA, 12.3.2015)

Share if you care.