Ende der Kurzarbeit bei MAN in Steyr

11. März 2015, 11:38
3 Postings

Betriebsrat spricht von "Stabilisierung"

Steyr/München - Das kurzfristige Aus der Kurzarbeit bei MAN in Steyr hat den Betriebsratsvorsitzenden Markus Vogl, wie er selbst sagt, überrascht. Nun spricht er von ersten Anzeichen einer Konjunkturbesserung: "Die Auftragseingänge haben sich ein bisschen stabilisiert." Aktuell gebe Einiges Anlass zur Hoffnung, der Langfristtrend sei aber noch nicht abschätzbar.

"Im Pkw-Bereich läuft es überraschend gut in Europa", kommentierte Vogl den Einsatz von MAN-Mitarbeitern bei VW in Deutschland. Es sei sensationell, dass die Belegschaft des Lkw-Bauers so rasch reagieren könne. Die Rahmenbedingungen habe man zwar noch nicht zu 100 Prozent geklärt, dafür aber die Möglichkeiten, wie die Beschäftigten zu Volkswagen und wieder zurück gelangen und wie sie untergebracht werden.

Ursprünglich war der Betriebsratschef davon ausgegangen, dass die Kurzarbeit in Steyr noch zwei, drei Monate dauert. Er rechne damit, dass man für das restliche Jahr ohne die Maßnahme auskommt und durchtauchen kann, so Vogl. (APA, 11.3.2015)

Share if you care.