Interimistisch: Andreas Rudas leitet RTL Ungarn

11. März 2015, 10:03
5 Postings

Der Österreicher, der seit 2008 für die RTL Group tätig ist, löst Dirk Gerkens ab

Wien - Der Österreicher Andreas Rudas (61) hat interimistisch die Leitung von RTL Ungarn übernommen. Dies teilte die RTL Group in einer Aussendung mit . Der frühere ORF-Generalsekretär und SPÖ-Politiker übernimmt die politisch heikle Mission neben seinen Aufgaben als Executive Vice President für die RTL-Geschäfte in Ost- und Südosteuropa sowie Asien.

Rudas, der seit 2008 für die RTL Group tätig ist, löst Dirk Gerkens ab, der RTL Ungarn seit 2001 führte und innerhalb der RTL-Gruppe wechselt. Gerkens war in den vergangenen Monaten mit Gewaltdrohungen konfrontiert, hatte daher bereits seine Familie ins Ausland gebracht und selbst professionellen Personenschutz in Anspruch genommen.

RTL gilt in Ungarn als regierungskritischer Sender und wurde im Rahmen einer diskriminierenden Werbesteuer als einziges Medienunternehmen mit dem Werbe-Höchststeuersatz von 50 Prozent belegt. Nach einer RTL-Klage sowie Druck seitens der EU und von Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel will die Regierung von Viktor Orban die umstrittene Steuer nun wieder zurücknehmen.

"Um die Bande mit der ungarischen Gesellschaft weiter zu stärken" will RTL für seinen ungarischen Sender einen ungarischen Geschäftsführer finden, teilt die Sendergruppe weiters mit. (APA, 11.3.2015)

Share if you care.