Pritzker-Preis 2015 geht posthum an Frei Otto

10. März 2015, 22:35
3 Postings

Architekt am Montag verstorben

Chicago – Der 89-jährige Architekt Frei Otto, der 1972 mit dem Olympia-Stadion in München berühmt wurde, erhält posthum den mit 100.000 US-Dollar dotierten Pritzker-Preis für Architektur. Er sei bereits am Montag im Alter von 89 Jahren gestorben, bestätigte seine Witwe Ingrid der Deutschen Presse-Agentur am Dienstagabend.

Mit seinen freitragenden, fast schwebenden Zeltdachkonstruktionen, die an der Natur anleihen nehmen, hat er die Architektur in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich beeinflusst. (woj, derStandard.at, 10.3.2015)

Share if you care.