Europäische Zeitungsallianz für Artikelaustausch

10. März 2015, 17:03
1 Posting

Gemeinsame digitale Entwicklungsmaßnahmen und Personalaustausch bei führenden Medien aus Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und der Schweiz

Bern/Berlin/Paris - Sieben Tageszeitungen aus sechs Ländern haben sich in einer europäischen Zeitungsallianz zusammengetan. Sie wollen unter anderem Artikel tauschen oder zeitgleich veröffentlichen. Ziel sei die Förderung des Qualitätsjournalismus und die Bündelung journalistischer Kompetenzen, teilte die Verbindung "Leading European Newspaper Alliance" (LENA) am Dienstag mit.

Zu den Gründungsmitgliedern der neuen Allianz gehören der "Tages-Anzeiger" und die "Tribune de Geneve" aus der Schweiz, "Die Welt" aus Deutschland, "La Repubblica" aus Italien, "Le Soir" aus Belgien, "El Pais" aus Spanien und "Le Figaro" aus Frankreich. Erster Koordinator des Verbunds ist Javier Moreno. Der Spanier war von 2006 bis 2014 Chefredaktor von "El Pais".

Die Zeitungen teilen gemäß einer Medienmitteilung etliche Werte und wollen sich für die Stärkung der europaweiten Meinungsbildung einsetzen. Ein Schwerpunkt des Verbunds ist der Austausch und die Entwicklung redaktioneller Inhalte.

Dabei wird jede Zeitung auf einer gemeinsamen Plattform Artikel zur gegenseitigen Nutzung zur Verfügung stellen. Zudem sollen Interviews, Features und Kommentare für die zeitgleiche Veröffentlichung in allen angeschlossenen Blättern verfasst werden.

Darüber hinaus wollen die Zeitungen gemeinsame digitale Entwicklungsmaßnahmen umsetzen und einen Personalaustausch ins Leben rufen. Zudem peilen sie gemeinsame Anlässe zu zentralen europäischen Themen an. ((APA/sda, 10.3.2015)

Share if you care.