Nino und Ernst pflegen Austropop

10. März 2015, 17:24
25 Postings

Ernst Molden und Nino aus Wien präsentieren live ihr gemeinsames Album

Sie sind schon länger Haberer, jetzt haben sich Ernst Molden und Nino aus Wien auch musikalisch auf ein Packerl gehaut. Am Freitag erscheint die neue Gemeinschaftsarbeit der beiden, Unser Österreich. Eine Neuinterpretation herausragender Beispiele des Austropop, ursprünglich Etikett und Trademark für das Kurzschließen von Rock, Folk und Pop mit österreichischen Dialekttexten. Besonders Liedermacher waren es, die bissig und mit Schmäh den Begriff mit Leben und Leiden füllten.

In den 1970ern/1980ern wurde der Austropop im Radio rauf und runter gespielt und wurde so auch zum ökonomischen Erfolgsmodell. Dann kamen Punk und New Wave, die den Austropop alt aussehen ließen. Aber seit einigen Jahren gibt es ein Revival, das von den derzeit lustigsten und besten Combos des Landes (Wanda, Bilderbuch, Worried Man & Boy ...) mitgetragen wird.

Der 47-jährige Molden hat die glorreichen Zeiten von Ambros, Danzer und Co noch mitbekommen, beim etwa 20 Jahre jüngeren Nino Mandl geht sich das nicht mehr aus. Für das Album Unser Österreich, mit dem sie in den nächsten Tagen auf ausgedehnter Österreichtournee sind, haben sich die beiden Liedermacher, Gitarristen und Sänger einfach ihre Klampfen geschnappt, und die Lieblingssongs von Wolfgang Ambros, Georg Danzer, Ludwig Hirsch oder die Heller-Qualtinger-Heurigen-Moritat Im grünen Wald von Mayerling neu eingespielt. Nicht fehlen dürfen auch so unterschiedliche Interpreten wie Sigi Maron, André Heller oder Falco mit Ganz Wien und Nachtflug. In den kommenden Tagen ist das Duo Molden / Der Nino aus Wien in Österreich unterwegs. Schauen Sie sich das an! (dog, DER STANDARD, 11.3.2015)

Ernst Molden und Nino aus Wien live:

  • 12. 3., Linz, Posthof, 20.00
  • 13. 3., Wien, Arena, 20.00
  • 17. 3., Zürs, Hotel Valluga
  • 18. 3., St. Anton, Hotel Anton
  • 19. 3., Innsbruck, pmk
  • 20. 3., Kitzbühel, Café-Bar-Konditorei Praxmair

Albumkritik

  • Nino aus Wien und Ernst Molden aus Wien-Erdberg diskutieren Austropop - auch musikalisch.
    foto: apa / hans klaus techt

    Nino aus Wien und Ernst Molden aus Wien-Erdberg diskutieren Austropop - auch musikalisch.

Share if you care.