"Modern Warfare 2": Bereits 90.000 Fans wünschen sich Remake für PS4 und XBO

11. März 2015, 10:20
44 Postings

Die Petition des Australiers Ramez Zahra fand bereits viele Unterstützer

Infinity Wards "Call of Duty: Modern Warfare 2" aus dem Jahr 2009 gilt bis heute als Fanliebling, auch wenn eine Amoklauf-Szene in einem Flughafen zum Release für Aufregung sorgte. Ganz in der Tradition, Spiele von der alten Konsolengeneration auf die neue zu portieren – siehe "The Last of Us Remastered", "Halo: The Master Chief Collection", "Borderlands: The Handsome Collection", "DmC: Definitive Edition" und viele mehr – startete nun der Australier Ramez Zahra eine Petition für die Neuauflage des Spiels für PS4 und XBO.

Zahlreiche Unterstützer

Innerhalb einer Woche unterschrieben über 90.000 Fans die an Activision und Infinity Ward gerichtete Forderung. Weder Activision noch Infinity Ward äußerten sich bisher zur Aktion. Insgesamt wollen die Initiatoren mindestens 150.000 Fürstimmen sammeln und sind am besten Weg dort hin. Vor zwei Tagen waren es "erst" 50.000 Unterstützer.

Es gibt allerdings nicht nur Zuspruch für die Aktion. Unter anderem stellen Kritiker die Frage, weshalb man sich ein Remake von einem Spiel wünscht, das jährlich einen Nachfolger bekommt. (ul, derStandard.at, 11.3.2015)

  • "Call of Duty: Modern Warfare 2" war kontrovers, aber sehr beliebt.
    foto: activision

    "Call of Duty: Modern Warfare 2" war kontrovers, aber sehr beliebt.

Share if you care.