8000 fehlerhafte Beitragsbriefe der katholischen Kirche versandt

10. März 2015, 15:10
19 Postings

Datensätze in Druckerei vermischt: Briefe mit falschen Inhalten und fehlerhaften Adressen versandt

Graz - Rund 8.000 Briefe hat die Kirchenbeitragsorganisation der Katholischen Kirche Steiermark am Dienstag zurückrufen müssen. Durch eine Vermischung der Datensätze in der Druckerei dürften die Adressen am Kuvert fehlerhaft und die Briefinhalte falsch sein, teilte die Diözese Graz-Seckau mit. Die beauftragte Druckerei habe den Fehler eingestanden.

Dienstagvormittag lief die Hotline der Kirchenbeitragsorganisation heiß: Beitragszahler konnten sich keinen Reim auf den Inhalt der erhaltenen Briefe machen und wollten Aufklärung. "Die Datensätze sind offenbar samt und sonders durcheinandergeraten. Wir haben ehestmöglich den Versand weiterer bereits gedruckter Briefe gestoppt, rund 8.000 Stück sind aber rausgegangen", erklärte die Leiterin der Organisation der Diözese Graz-Seckau, Herta Ferk.

Insgesamt sei eine von drei Tranchen an Briefen, die dieser Tage zur Verschickung vorgesehen waren, versandt worden. Ferk betonte, dass vonseiten der Beitragsorganisation "die hohen Standards im Umgang mit den Daten" eingehalten worden seien.

In der Druckerei, die laut Ferk die Aufträge für die Kirchenbeitragsorganisation schon seit Jahren abwickelt, sei bereits "ein Fehler im Ablauf" entdeckt worden. "In der Qualitätssicherung haben leider Sicherheitsmaßnahmen versagt, die diesen eindeutig bei uns liegenden Fehler verursacht haben", wird der Geschäftsführer der Druckerei im Schreiben der diözesanen Pressestelle zitiert. Die Kirchenbeitragsorganisation forderte die Bezieher der Briefe auf, diese "ungeöffnet" zu vernichten. (APA, 10.3.2015)

Share if you care.