PS4: Unterstützung externer Festplatten und Suspend&Resume-Modus in Sicht

10. März 2015, 13:04
28 Postings

Update erfolgt laut Berichten Ende März oder Anfang April

Sony gibt sich bezüglich der Neuerungen im nächsten PS4-Update mit der Nummer 2.50 bedeckt, doch Beta-Tester enthüllen einige in der Software-Aktualisierung enthaltene Funktionen. Die neue Version der Firmware erscheint unbestätigten Gerüchten zufolge Ende März oder Anfang April.

Personalisierbare Tastenbelegung

Die neuen Features umfassen den lange spekulierten Suspend&Resume-Modus, der es erlaubt, die Konsole während einer Spielsitzung in den Ruhezustand zu versetzen und beim erneuten Starten an derselben Stelle ohne Ladezeiten weiterzuspielen.

Spiele können zudem in Zukunft auf externen Festplatten gesichert werden, Trophäen werden automatisch im Hintergrund synchronisiert und Erfolge mit null Prozent Fortschritt können auf der Player Card ausgeblendet werden. Außerdem interessant für Trophäen-Jäger dürfte die Möglichkeit sein, im Kontextmenü der einzelnen Erfolge eine Internetsuche nach einer Anleitung zum Erlangen derselben zu starten. Was bisher bei PC-Spielen oft üblich war, kommt nun auch auf die PS4: Frei konfigurierbare Tastenbelegungen sollen für umfangreichere Personalisierungsoptionen sorgen. Außerdem soll das Gameplay-Streaming bei Shareplay und Remote Play in Zukunft mit 60 Bildern pro Sekunde möglich sein. (ul, derStandard.at,10.3.2015)

  • Das nächste System-Update der PS4 wird sehr umfangreich.
    foto: sony

    Das nächste System-Update der PS4 wird sehr umfangreich.

Share if you care.