Britischer Spiderman verteilt Essen an Obdachlose

10. März 2015, 13:35
41 Postings

20-jähriger Barkeeper in Superheldenkostüm will "helfen und Optimismus verbreiten"

Wien/Birmingham - Anstatt gegen den Grünen Kobold oder Doctor Octopus zu kämpfen, verteilt Spiderman in der englischen Stadt Birmingham Sandwiches an Obdachlose. In dem rot-blauen Kostüm steckt allerdings kein durch einen Spinnenbiss zu einem Superhelden mutierter Teenager, sondern ein 20-jähriger Barkeeper.

Ein bis zwei Mal in der Woche kauft der verkleidete Mann Sandwiches im Supermarkt ein und verteilt sie zwischen 21 Uhr und Mitternacht an obdachlose Menschen, berichtet der Nachrichtensender BBC.

Seine Identität gibt der maskierte 20-Jährige nicht bekannt. Seit Kurzem gibt er jedoch auf Twitter, Facebook und Youtube Einblick in sein Leben als Superheld. Er wolle helfen und Optimismus verbreiten, erklärt er in seinem Profil. Geldspenden wolle er keine annehmen, stattdessen aber seine Fans ermutigen, selbst aktiv zu werden.

Er habe in der Vergangenheit mit "obdachlosen und verletzlichen Menschen" gearbeitet und es geliebt, das Lächeln in ihren Gesichtern zu sehen, erzählte er der BBC. Dann habe er sich gedacht: "Stell dir vor, wie groß das Lächeln wäre, wenn Spiderman das Essen verteilen würde." Und er habe recht behalten: Die Reaktionen auf der Straße und in den sozialen Netzwerken seien "großartig".

Das passende Kostüm hing übrigens bereits im Kleiderschrank, nachdem er es zu einer Geburtstagsparty getragen hatte. (red, derStandard.at, 10.3.2015)

  • Der Spinnenmann von Birmingham nimmt keine Geldspenden an. Stattdessen will er andere ermutigen, ebenfalls aktiv zu werden.
    screenshot: youtube

    Der Spinnenmann von Birmingham nimmt keine Geldspenden an. Stattdessen will er andere ermutigen, ebenfalls aktiv zu werden.

Share if you care.