Promotion - entgeltliche Einschaltung

Digital Media Design

10. März 2015, 11:58

Neue Vertiefungsmöglichkeit im Bachelor-Studiengang Informatik

Die Kommunikationsmöglichkeiten haben sich in den vergangenen Jahren extrem verändert. Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Im Bachelor-Studiengang Informatik der FH Technikum Wien lernen die Studierenden neben den theoretischen Grundlagen anhand realer Projekte auch die praktische Anwendbarkeit des erworbenen Wissens. Neu ist ab sofort die Möglichkeit, sich im ersten Semester des Studiengangs Informatik Spezialwissen und Fertigkeiten im Bereich digitaler Medien anzueignen. Die Vertiefungsrichtung "Digital Media Design" ist dabei besonders interessant für jene, die nicht nur technisch interessiert sind, sondern auch ihre Kreativität in ihre Arbeit einfließen lassen wollen.

Die Verbindung von Informatik und kreativem Design ist eine neuartige Berufsdefinition, die ein großes Verständnis für den kreativen Arbeitsprozess in einer professionellen Technik mit sich bringt. FH-Prof. DI (FH) Alexander Hofmann, FH-Professor am Institut für Informatik: "In Wien gibt es aktuell keine vergleichbare Ausbildung. Das Interesse der Studierenden ist sehr groß, und vor allem die Nachfrage aus Unternehmen im Bereich der Creative Industry nach Expertinnen und Experten mit diesem speziellen Know-how steigt."

Studierenden mit "Digital Media Design"-Schwerpunkt wird neben technisch-naturwissenschaftlichem Fachwissen im weiten Themenfeld digitaler Medien auch vermittelt, welche Prozesse für die Erstellung und Bearbeitung spezieller Anwendungen notwendig sind.


Mehr Infos zum Bachelor-Studiengang Informatik:
www.technikum-wien.at/bif

  • Artikelbild
    foto: wolf-dieter grabner
Share if you care.