"Battlefield Hardline" verpasst Zielvorgaben: Nur 720p auf XBO und 900p auf PS4

10. März 2015, 09:38
75 Postings

Multiplattform-Entwicklung dürfte für Hersteller Visceral doch eine größere Hausforderung gewesen zu sein

Der Polizei-Shooter "Battlefield Hardline" wird wie Serienvorgänger "Battlefield 4" nicht in Full-HD-Auflösung auf den neuen Konsolen laufen. Wie Hersteller Visceral Games via Twitter bestätigte, wird das Spiel auf der PlayStation 4 in 900p und auf der Xbox One in 720p ausgegeben. Vorangegangenen Analysen zufolge müssen Spieler zudem mit einer variablen Bildrate rechnen, die nur stellenweise die bei Shootern bevorzugte Bildrate von 60fps erreicht.

Optimierungsschwierigkeiten?

Damit hat Visceral die ursprünglich selbst gesteckte Zielvorgabe von 1080p und 60fps für PS4 und XBO verfehlt. Offenbar dürfte die Optimierung der Frostbite-Engine und der komplexe Spielaufbau doch eine größere Herausforderung für die Entwickler und die Hardware der Konsolen dargestellt haben, als ursprünglich erwartet. Die Veröffentlichung wurde letztes Jahr von Ende 2014 auf Anfang 2015 verschoben. Mit ein Grund für die längere Optimierungszeit dürfte gewesen sein, dass "Hardline" als Cross-Gen-Game auch noch für die alte Konsolengeneration umgesetzt wird.

official ea uk

Positives Feedback

Laut Herausgeber EA dennoch weitgehend positiv sei von Spielern der vergangenen Betatest aufgenommen worden, an dem mehr als 6 Millionen PC- und Konsolen-Anwender teilnahmen.

Ein neuer Launch-Trailer zeigt, worauf sich Freude des Räuber-und-Gendarm-Szenarios freuen dürfen. Erstmals seit längerem in einem "Battlefield" wird auch eine tiefschichtigere Story versprochen. Erscheinen wird "Battlefield Hardline" am 19. März für PC, PS4, XBO sowie PS3 und X360. (zw, derStandard.at, 10.3.2015)

  • Artikelbild
    foto: battlefield hardline
Share if you care.