Saudi-Arabien verhinderte Rede von schwedischer Außenministerin

9. März 2015, 17:09
152 Postings

Wallström sollte bei Außenministertreffen der Arabischen Liga in Kairo sprechen

Stockholm/Kairo - Eine geplante Rede der schwedischen Außenministerin Margot Wallström vor der Arabischen Liga in Kairo ist am Montag offenbar von der saudischen Regierung verhindert worden. Wallström, die als Ehrengast zum Außenministertreffen der Arabischen Liga von Generalsekretär Nabil al-Araby eingeladen war, bedauerte die Entscheidung.

"Es ist schade, dass ein Land meinen Beitrag blockiert hat", sagte sie gegenüber der schwedischen Nachrichtenagentur TT. Sie habe bereits am Vorabend erfahren, dass ihr geplanter Auftritt bei dem Treffen von Saudi-Arabien nicht erwünscht sei. Montagfrüh habe sie dann von der Absage erfahren.

Blockade wegen schwedischer Kritik

Als Erklärung habe man ihnen gesagt, die Blockade hänge mit der Kritik Schwedens an der Demokratie- und Menschenrechtssituation in der arabischen Welt zusammen. Sie habe in ihrer Rede einige damit und mit dem Kampf gegen den Terrorismus im Zusammenhang stehende, wichtige Fragen vorbringen wollen. Allerdings habe sie nicht vorgehabt, Saudi-Arabien namentlich zu erwähnen.

Bisher sei es ihr trotz Bemühungen nicht gelungen, eine direkte Stellungnahme seitens der Regierung in Riad zu bekommen. "Sie sollen selbst erklären können, was sie so empört hat und warum sie gegen meine Rede waren", so die Ministerin laut TT. Wallström beendet ihren Ägypten-Besuch am Montagnachmittag. (APA, 9.3.2015)

  • Margot Wallström, schwedische Außenministerin, wollte beim Außenministertreffen der Arabischen Liga reden, durfte aber anscheinend nicht.
    foto: reuters/ints kalnins

    Margot Wallström, schwedische Außenministerin, wollte beim Außenministertreffen der Arabischen Liga reden, durfte aber anscheinend nicht.

Share if you care.