Datenbrille für VW-Logistikmitarbeiter

9. März 2015, 12:10
7 Postings

Eine datenlesende Brille soll den Arbeitsalltag im Teilelager des Volkswagen-Werks in Wolfsburg revolutionieren

Wolfsburg - Eine datenlesende Brille soll den Arbeitsalltag im Teilelager des Volkswagen-Werks in Wolfsburg revolutionieren. Die intelligente Brille soll bald die Handscanner ersetzen, mit denen die Mitarbeiter die Bauteile bisher kommissionieren. Mit der Brille auf der Nase haben die Beschäftigten beide Hände frei zum Packen, wie ein VW-Sprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Per Minikamera liest das Gerät Info-Aufkleber an den Teilebehältern. Ist es die richtige Kiste für den Packauftrag, signalisiert die Brille per Piepton und Projektion auf den Gläsern ihr Okay. Auch eine Warnung vor dem Griff in falsche Kisten ist möglich. VW hält das für bewegungsschonender, sicherer und nicht zuletzt für schneller.

Volkswagen-Chef Martin Winterkorn testete die Brille vor kurzem, als er sich über die Zukunft der Fabriklogistik informierte. Die Brille soll voraussichtlich im Frühjahr erste Handscanner ablösen, derzeit laufen laut VW abschließende Tests im Lageralltag. Die Brille wiegt so viel wie eine halbe Tafel Schokolade oder sieben 1-Euro-Stücke. (APA, 9.3.2015)

Share if you care.