FPÖ holt Rechtspopulist Geert Wilders zu Vortrag in die Hofburg

9. März 2015, 11:02
770 Postings

Veranstaltung unter dem Motto "Europas Bedrohung durch die Islamisierung" im März

Wien – Die Parteiakademie der FPÖ lädt am 27. März zu einer Podiumsdiskussion unter dem Motto: "Europas Bedrohung durch die Islamisierung". Prominenter Vortragender ist der Rechtspopulist Geert Wilders, Vorsitzender der niederländischen Partij voor de Vrijheid (Partei für die Freiheit).

Die Veranstaltung findet offenbar unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. So heißt es auf der Website des FPÖ-Bildungsinstituts: "Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist unbedingt erforderlich. Nur angemeldete Personen können an der Veranstaltung teilnehmen. Bitte bringen Sie einen amtlichen Lichtbildausweis mit."

Einem Flugblatt zufolge, das der Politikwissenschafter Bernhard Weidinger auf Twitter veröffentlicht hat, findet die Veranstaltung in der Wiener Hofburg statt. Auf Anfrage von derStandard.at wurde das von Martin Glier, Sprecher des FPÖ-Parlamentsklubs, bestätigt.

Die Hofburg Veranstaltungs GesmbH sowie Hilmar Kabas, Präsident der FPÖ-Parteiakademie, waren bisher für keine Stellungnahme erreichbar.

Wilders selbst bestätigte via Twitter, dass er in der Hofburg sprechen wird: "Geweldig, 27 maart in Wenen (Hofburg) speechen over de islamitische dreiging", ließ er seine Follower wissen.

screenshot: derstandard.at

Die Bildung einer gemeinsamen Fraktion von Wilders' Partei und der FPÖ im Europaparlament nach der EU-Wahl voriges Jahr scheiterte zuletzt, da die Rechtsparteien nicht ausreichend Mitstreiter gewinnen konnten. Wilders hatte in seiner Heimat heftige Kritik zu ernten, nachdem er bei einer Wahlveranstaltung Anhänger dazu angestachelt hatte, nach "weniger" Marokkanern in den Niederlanden zu rufen. Er muss sich nun wegen Verhetzung vor Gericht verantworten. (Katrin Burgstaller, derStandard.at, 9.3.2015)

Share if you care.