"Mit dem Ausschluss sind wir stärker geworden"

8. März 2015, 19:06
44 Postings

Gerald Baumgartner (Austria-Trainer): "Kompliment an die Mannschaft, vor allem in der zweiten Hälfte haben wir das Heft in die Hand genommen. Wir wollten den Sieg. Mit dem Ausschluss sind wir stärker geworden, so soll es sein. Wir haben eine super Moral bewiesen. Ich glaube, es war ein verdienter Sieg. Das 1:1 fiel zu einem sehr guter Zeitpunkt für uns. Es ist natürlich keine lustige Situation für mich selber. Ich versuche mich zu fokussieren und das Beste für die Mannschaft und für den Verein zu geben. Man hat eine gewisse Verunsicherung auf dem Platz gesehen. Wir haben uns aber selbst in diese Drucksituation gebracht."

Raphael Holzhauser (Austria-Mittelfeldspieler): "Ich habe alles gegeben, als ich reingekommen bin. Ich wollte das Vertrauen zurückgeben und der Mannschaft helfen. Ich glaube, dass wir uns den Sieg verdient haben heute. Wir haben die Ergebnisse in den letzten Wochen nicht so gebracht. Da ist es klar, dass ein bisschen Verunsicherung drinnen ist. Wir sind über den Kampf ins Spiel gekommen. Wenn wir nächste Woche nachlegen, ist es ein wichtiger Schritt gewesen."

Franz Wohlfahrt (Austria-Sportdirektor): "Wir haben drei Punkte gemacht und das sehr verdient, aber mir sind viele Sachen aufgefallen, die zu verbessern sind. Da sind wir alle gefragt, die Mannschaft und der Verein. Sich heute über die den Sieg zu freuen ist a la longue zu wenig. Wir müssen ins Detail gehen, das Ziel kann nicht sein, Vierter oder Fünfter zu sein. Das Ziel muss sein, ganz oben zu stehen und danach müssen wir alle arbeiten."

Zoran Barisic (Rapid-Trainer): "Wir haben uns vorgenommen, den Gegner zu verunsichern und nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das ist uns in der ersten Hälfte auch gelungen. Wir haben den Gegner genau dort gehabt, wo wir ihn haben wollten. Wir haben es aber verabsäumt, das zweite Tor zu machen. Dann haben wir knapp vor der Pause das Gegentor bekommen. In der Folge waren wir zu inaktiv. Eigentlich wollten wir die Standardsituationen in unserem Drittel vermeiden. Am Ende haben wir das Glück auch nicht unbedingt auf unserer Seite gehabt."

Share if you care.