Köln atmet viel frische Luft

8. März 2015, 17:44
82 Postings

Stöger-Klub verlässt mit 4:2-Sieg gegen Frankfurt die Niederungen der deutschen Bundesliga - Leverkusen schlägt Paderborn

Köln - Der 1. FC Köln hat am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga wichtige Punkte im Abstiegskampf geholt. Beim 4:2 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt gelang dem Team von Trainer Peter Stöger der erst zweite Heimsieg der Saison.

Die Kölner, bei denen ÖFB-Legionär Kevin Wimmer in Minute 91 ausgeschlossen wurde, verbesserten sich damit sechs Punkte vor einem Abstiegsrang auf den elften Tabellenplatz.

Neuzugang Deyverson erzielte in der 28. Minute seinen ersten Bundesliga-Treffer für die Gastgeber. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Frankfurts Top-Torjäger Alexander Meier (58.) sorgten Marcel Risse (72.), Yuya Osako (79.) und Anthony Ujah (81.) für den deutlichen Köln-Sieg. Meier verkürzte noch per Foulelfer (93.), den Wimmer durch Halten von Gegenspieler Haris Seferovic verschuldet hatte.

Paderborn verliert

Der abstiegsbedrohte SC Paderborn hat die vierte Heimniederlage en suite hinnehmen müssen. Der Tabellen-16. verlor mit 0:3 gegen Bayer Leverkusen. Nach Kyriakos Papadopoulos (73.) traf Heung-Min Son (84., 93.) per Doppelpack für die Gäste.

Aufsteiger Paderborn hat damit nur einen Sieg aus den vergangenen 14 Partien geschafft und die jüngsten drei Partien allesamt zu null verloren. Bayer-Trainer Roger Schmidt bescherte der Sieg bei der Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte drei Punkte im Champions-League-Rennen. Leverkusen blieb damit nach der 24. Runde Tabellenvierter. (APA, 8.3.2015)

  • Torschütze Marcel Risse lässt Peter Stöger durchpusten.
    foto: epa/becker

    Torschütze Marcel Risse lässt Peter Stöger durchpusten.

Share if you care.