Taiwanesisches Schiff mit 49 Menschen vermisst

8. März 2015, 08:43
19 Postings

Kontakt zur Besatzung nach Notruf abgebrochen

Taipeh - Ein unter taiwanesischer Flagge fahrendes Schiff mit 49 Menschen an Bord wird im Südatlantik vermisst. Die Reederei verlor bereits am vorvergangenen Donnerstag den Kontakt zur "Hsiang Fu Chun", kurz nachdem der Kapitän einen Notruf abgesetzt hatte, wie die Behörden am Sonntag mitteilten. Demnach war Wasser in das Schiff eingedrungen.

Der 700-Tonnen-Trawler befand sich zu diesem Zeitpunkt rund 3.000 Kilometer vor den Falklandinseln, die etwa 500 Kilometer östlich des argentinischen Festlands liegen.

An Bord des Schiffes befanden sich zwei Taiwanesen, elf Chinesen, 21 Indonesier, 13 philippinische und zwei vietnamesische Crew-Mitglieder. Die taiwanesischen Behörden leiteten umgehend eine Suchaktion ein. "Wir wissen nicht, wo das Schiff ist und was mit ihm geschehen ist", sagte Huang Hong Yen von der Fischereibehörde. Ein anderer Experte dämpfte die Hoffnung auf eine Rettung der 49 Schiffsinsassen. "Um ehrlich zu sein, ist die Aussicht gering, das Schiff in dieser abgelegenen Gegend zu finden." (APA, 8.3.2015)

Share if you care.