Anita Zielina soll Digitalchefin des "NZZ"-Konzerns werden, schreibt "Tages-Anzeiger"

8. März 2015, 08:06
4 Postings

Österreicherin führte zuletzt "Stern.de" - Auslandsressortchef Eric Gujer als "NZZ"-Chefredakteur gehandelt

Zürich/Wien - Anita Zielina (34), lange bei derStandard.at und zuletzt Digitalchefin und stellvertretende Chefredakteurin beim "Stern", soll Leiterin neue Publizistik im Medienkonzern der "Neuen Zürcher Zeitung" werden, berichtet der Schweizer Tages-Anzeiger am Wochenende. Als Chefredakteur nach dem überraschend abgelösten Markus Spillmann sei laut mehreren Quellen Auslands-Ressortchef Eric Gujer vorgesehen

Zielina kommentierte den Bericht bisher nicht. Eine Sprecherin der NZZ-Gruppe erklärte dem "Tages-Anzeiger": "Weder bestätigen noch dementieren wir einzelne Namen im laufenden Prozess." Die NZZ-Gruppe führt seit 2013 der Österreicher Veit Dengler. Er startete - als Pilotprojekt für die Expansion auch nach Deutschland - mit Michael Fleischhacker zuletzt das Bezahlportal NZZ.at.

Zielina war Innenpolitik-Ressortleiterin von derStandard.at, ging 2011 für ein Jahr mit John S. Knight Journalism Fellowship an die Stanford University nach Palo Alto. 2012 wurde sie stellvertretende Chefredakteurin des STANDARD, 2013 wechselte sie als stellvertretende Chefredakteurin zum "Stern", zuständig für die Digitalprodukte. Mit dem raschen Abgang von Dominik Wichmann als "Stern"-Chefredakteur verlässt auch Zielina das deutsche Magazinhaus wieder. (fid, derStandard.at, 8.3.2015)

Share if you care.