Bieler/Klapfer sprinten im Team auf Rang sechs

7. März 2015, 14:13
5 Postings

Deutsche Rydzek/Rießle gewannen in Lahti nach dramatischem Finish

Lahti - Die Österreicher Christoph Bieler/Lukas Klapfer haben am Samstag beim Weltcup-Teamsprint der Nordischen Kombinierer in Lahti 12,9 Sekunden hinter den Siegern Johannes Rydzek/Fabian Rießle (GER) Rang sechs belegt. Mit Philipp Orter/Wilhelm Denifl wurde das zweite ÖSV-Duo Neunter (+14,8). Zweite wurden Sebastian Lacroix/Jason Lamy Chappuis (FRA/10,9), Dritte Magnus Krog/Havaard Klemetsen (NOR/11,2).

Bieler/Klapfer waren nach dem Springen Zweite gewesen, 37 Sekunden hinter den norwegischen Leadern Jan Schmid/Jarl Magnus Riiber. Orter/Denifl waren 59 Sekunden zurück Neunte. Während im 2-x-7,5 km-Langlauf die Norweger lange ihren Vorsprung verwalteten, schob sich das Verfolgerfeld zusammen. Schließlich schlossen Rydzek/Rießle auf und sorgten für ein Duell um den Sieg. Kurz vor dem Ziel kam es aber zum Kontakt zwischen Rydzek und Riiper und beide stürzten.

Bei Rydzek brach der Stock, Riiper verlor einen Ski. Während sich der Deutsche aufrappelte und mit einem Stock den Sieg ins Ziel rettete, wurde der Norweger vom Verfolgerfeld eingeholt. Er beendete das Rennen auf einem Ski und wurde disqualifiziert.

"Ich bin mit viel Schwung auf den letzten Stieg gekommen, aber bei so einer großer Gruppe wollen gleich alle ganz vor, dann ist bald der Platz zu klein geworden, da musste ich rausnehmen. Fürs Stockerl hat es knapp nicht gereicht, da kann man nichts machen", sagte Klapfer. "Es war alles ganz knapp zusammen, am Schluss war ein bisschen Hektik in der Gruppe, da hatte ich eine blöde Position, da hat nicht mehr herausgeschaut. Schlussendlich sind es vier Sekunden auf Platz zwei, trotzdem sind wir nur Neunter", meinte Orter. (APA, 7.3.2015)

Ergebnisse Weltcup-Teamsprint Lahti: 1. Johannes Rydzek/Fabian Rießle (GER) 30:39,0 Minuten (Springen 5./Langlauf 2.) - 2. Sebastien Lacroix/Jason Lamy Chappuis (FRA) 10,09 Sekunden zurück (7./4.) - 3. Magnus Krog/Haavard Klemetsen (NOR) +11,2 (7./5.) - 4. (nach Zielfoto-Entscheid) Maxime Laheurte/Francois Braud (FRA) 11,9 (4./8.) - 5. Tomas Portyk/Miroslav Dvorak (CZE) 11,9 (6./7.) - 6. Christoph Bieler/Lukas Klapfer (AUT) 12,9 (2./10.). Weiter: 9. Philipp Orter/Wilhelm Denifl (AUT) 14,8 (9./6.)

Nationencup (nach 20 von 22 Bewerben): 1. Deutschland 4.064 Punkte - 2. Norwegen 4.012 - 3. Österreich 2.649

Share if you care.