Zum Tode verurteilte Australier bekommen in Jakarta neue Anhörung

7. März 2015, 13:34
30 Postings

Beschwerde gegen Gerichtsentscheid zu Gnadengesuch angenommen

Jakarta/Canberra - Die beiden in Indonesien zum Tode verurteilten Australier erhalten überraschend eine neue Chance vor Gericht. Die Beschwerde gegen einen Gerichtsentscheid im vergangenen Monat sei angenommen worden, sagte ihr Anwalt am Samstag.

Andrew Chan (31) und Myuran Sukumaran (33) argumentieren, der indonesische Präsident habe ihr Gnadengesuch nicht richtig geprüft. Ein Gericht in Jakarta werde sich nächsten Donnerstag mit dieser Beschwerde auseinandersetzen, sagte ihr Anwalt.

Die beiden sind wegen Drogenschmuggels verurteilt. Sie waren bereits auf die Insel Nusakambangan verlegt worden. Dort vollstreckt Indonesien Todesstrafen durch ein Erschießungskommando. (APA, 7.3.2015)

Share if you care.