Neuer Schwerpunkt Cybertechnologie

6. März 2015, 22:12
25 Postings

US-Auslandsgeheimdienst passt sich an digitales Zeitalter an: neues Direktorat "Digitale Innovation"

Washington - Die CIA steht vor einem der größten Umbauten ihrer Geschichte. Beim US-Auslandsgeheimdienst werde ein neues Direktorat "Digitale Innovation" für Cybertechnologie geschaffen, kündigte CIA-Chef John Brennan an. Zudem sollen in zehn neuen "Mission Centers" Experten aus allen Teilen der Behörde zusammengezogen werden, um sich mit spezifischen Themen wie etwa Waffenschmuggel zu befassen.

Bisher seien wegen Rivalitäten zwischen den Abteilungen und auch zwischen verschiedenen US-Geheimdiensten Informationen oft nicht ausgetauscht worden, sagte Brennan. Die neuen Zentren sollten dem entgegenwirken. Brennan unterrichtete Journalisten in den vergangenen Tagen von seinen Plänen.

Bisher vier Direktorate

Die 1947 gegründete CIA ist bisher in vier Direktorate unterteilt. Das neue digitale Direktorat werde nun die gleiche Bedeutung haben wie die alteingesessenen, sagte Brennan. Durch die fortschreitende Digitalisierung werde es für die Behörde immer schwieriger, ihre Aufgaben zu erfüllen. "Daher müssen wir als Dienst sicherstellen, dass wir alle Aspekte des digitalen Umfeldes verstehen können."

Traditionell ist in den USA der Nachrichtendienst NSA für modernste Hochtechnologie zuständig. Ein Insider sagte jedoch, aus Sicht der CIA sei der Umbau nötig geworden, um mit dem "Tempo der Veränderungen" auf diesem Gebiet Schritt halten zu können. (APA, Reuters, 6.3.2015)

  • John Brennan baut die CIA gravierend um
    foto: ap/pablo martinez monsivais

    John Brennan baut die CIA gravierend um

Share if you care.