Jürgen Melzer verliert zum Auftakt gegen Jungspund Ymer

6. März 2015, 17:54
75 Postings

Niederlage in fünf Sätzen gegen Elias Ymer zum Auftakt des Daviscupduells der Europa-Afrika-Zone I in Örebro

Örebro - Österreichs Tennis-Routinier Jürgen Melzer hat die Auftaktpartie des rot-weiß-roten Davis-Cup-Teams im Duell der Europa-Afrika-Zone I in Örebro mit Schweden verloren. Gegen den 15 Jahre jüngeren Elias Ymer unterlag der 33-Jährige 4:6, 3:6, 6:3, 6:2, 3:6.

Aus der Übung

Melzer war mit wenig Selbstvertrauen in die Partie gegangen. Sein Erstrundenerfolg bei den Australian Open gegen Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik war sein bisher einziger Hauptfeldsieg 2015, zuletzt hatte er auf der ATP-Tour drei Quali-Niederlagen in Folge kassiert. Die dadurch fehlende Spielpraxis war Österreichs aktueller Nummer zwei vor allem zu Beginn der Partie dann auch anzumerken.

Der zu fehleranfällige Melzer glich im ersten Satz zwar noch einen Breakrückstand aus, postwendend nahm Ymer dem ÖTV-Profi dessen Service aber zur Satzführung ab. Im zweiten Durchgang entschied das Break des 18-Jährige bereits zum 2:0. Melzer schien allerdings, die Wende zu gelingen. Mit Breaks zum 4:2 in Satz drei bzw. 2:1 und 5:2 im vierten Durchgang gelang ihm der Ausgleich zum 2:2.

Doch anstatt den Schwung mitzunehmen, musste sich Melzer in seinem insgesamt 48. Davis-Cup-Einzel der dritten Breakchance Ymers beim Stand von 0:1 beugen, kurz später stand es 0:3. Damit war die Vorentscheidung gefallen, denn in Folge setzte sich immer der Aufschläger durch. Melzer wehrte im Schluss-Game noch zwei Matchbälle zum Einstand ab, die dritte Möglichkeit nutzte Ymer jedoch zum umjubelten Heimerfolg.

"Es ist extrem bitter, wenn man sich so herankämpft und noch verliert", erklärte Melzer nach der Niederlage gegen den in der Weltrangliste als 189. um 105 Plätze hinter ihm liegenden Ymer. Als Grund dafür, dass es nicht gereicht hat, führte Melzer das Fehlen von Matchpraxis und Selbstvertrauen an. In keinem Fall sei es an einem Unterschätzen des Gegners gelegen. "Im Moment bin ich nicht in der Position, jemand zu unterschätzen."

"Wieder eine am Deckel"

Es fehle im Moment an Kleinigkeiten, um so eine Partie zu gewinnen. "Es ist wieder eine am Deckel, aber das muss man abschütteln", erläuterte der ehemalige Weltranglisten-Achte. Körperlich habe er trotz der fünf gespielten Sätze keine Probleme. "Von dem her gehe ich davon aus, dass ich im Doppel spielen werde." Am Samstag soll er an der Seite des Wieners Alexander Peyas für einen Punkt sorgen, am Sonntag folgt sein zweites Einzel. (APA, 6.3.2015)

Tennis-Davis-Cup, Europa-Afrika-Zone I:

Schweden - Österreich Zwischenstand 1:0

Elias Ymer - Jürgen Melzer 6:4, 6:3, 3:6, 2:6, 6:3

  • Elias Ymer lieferte gegen Jürgen Melzer eine gelungene Talentprobe ab.
    foto: epa/pavel koubek

    Elias Ymer lieferte gegen Jürgen Melzer eine gelungene Talentprobe ab.

  • Der Niederösterreicher hat es vermelzert.
    foto: epa/pavel koubek

    Der Niederösterreicher hat es vermelzert.

Share if you care.