Nels Cline: Saitentreffen im Schlachthof

6. März 2015, 17:06
1 Posting

Das Wilco-Mitglied tritt am Samstag mit seinen "Singers" auf - ohne einen Sänger in der Band zu haben

Konzertreihe "Klampfansage": Bis 28.4. werden Gitarristen präsentiert, die unterschiedliche Zugänge zu Spielweise haben. Am Samstag tritt Wilco-Mitglied Nels Cline mit seinen "Singers" auf - ohne einen Sänger in der Band zu haben: Zum Quartett gehören neben Gitarrist Cline noch Bassist Trevor Dunn (Dauergast in diversen Mike-Patton-Bands sowie auf einigen Melvins-Platten zu hören), Drummer Scott Amendola und Perkussionist Cyro Baptista. Schon vor seinem Einstieg bei den Alternativcountryrockern von Wilco 2004 erforschte Cline die Grenzen zwischen Freerock und Freejazz. In den 1980ern mit der Combo des Saxofonisten Julius Hemphill, danach in diversen Projekten: einerseits mit Kapazundern aus dem Fach Rock/ Punk/Noise wie Thurston Moore und Mike Watt, andererseits mit den Jazzgrößen Anthony Braxton und Tim Berne.

Daneben hat Cline auch Willie Nelson begleitet, an diversen Neuinterpretationen von John-Coltrane-Alben mitgewirkt, und sich neulich mit Jim McAuley und Rod Poole zusammengetan, die seine Kompagnons in der Freistilimprovisationspartie Acoustic Guitar Trio sind. Nächsten Samstag gastieren Mary Halvorson und Joe Morris. Die beiden Klangforscher werden vom Keyboarder Jamie Saft, Bassisten Chris Lightcap und Schlagzeuger Gerald Cleaver begleitet - Name der neuen Band: Plymouth. (dog, DER STANDARD, 7./8.3.2015)

7.3., Wels, Alter Schlachthof, 20.00, 07242/67284

Share if you care.