Keltisches Fürstengrab in Frankreich entdeckt

6. März 2015, 09:00
7 Postings

Monumentales Hügelgrab aus dem frühen fünften Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung

Paris - Archäologen haben in Lavau östlich von Paris ein prächtiges Fürstengrab aus der vorrömischen Eisenzeit entdeckt. Seit Oktober wird an dem monumentalen Hügelgrab aus dem frühen fünften Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung gegraben, hieß es in einem Bericht des nationalen archäologischen Forschungsinstituts Inrap.

Der Bestattete und sein Streitwagen befänden sich im Zentrum einer großen Grabkammer, reichhaltige Grabbeigaben aus Bronze und Keramik bezeugten seine Zugehörigkeit zur Elite der Hallstattkultur. Einige Bilder finden Sie hier.

Zeugnisse eines regen Handels

Die Artefakte dürften zum Teil griechischen und etruskischen Ursprungs sein und könnten Aufschluss über Handelsbeziehungen in der Eisenzeit geben. Etrusker und Griechen gründeten zu dieser Zeit in Frankreich und Italien Stadtstaaten.

Nach Angaben des Inrap-Präsidenten Dominique Garcia handelt es sich um eine der größten bisher entdeckten Grabkammern aus dieser Zeit überhaupt. Der Fund sei aber auch aufgrund der hohen Qualität der Grabbeigaben außergewöhnlich. (APA/red, derStandard.at, 6.3.2016)

Share if you care.