ORF zahlte Beratern 2014 2,4 Millionen Euro

5. März 2015, 16:48
38 Postings

Erfragte Betriebsratschef - und rechnet: Im Verhältnis doppelt soviel wie BBC

Wien - ORF-Chef Alexander Wrabetz beantwortete im Stiftungsrat eine Anfrage von ORF-Betriebsratschef Gerhard Moser, wieviel der ORF 2014 für Beratungsunternehmen und Berater ausgegeben hat. Antwort laut Stiftungsräten: 2,4 Millionen Euro, ein großer Teil für Boston Consulting, deutlich kleinere Summen auch etwa für Kommunikationsberater Wolfgang Rosam.

In der Zahl sind nach ORF-Infos aber etwa auch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer enthalten. Reine Beraterhonorare würden rund 600.000 Euro ausmachen.

Betriebsratschef Moser soll Umsatz und Berateraufwand in ein Verhältnis zu den Daten der BBC gesetzt haben, bei der Beratungshonorare gerade für große öffentliche Aufregung gesorgt haben. Beim ORF machen Beraterhonorare laut ORF-Angaben 0,27 Prozent des Umsatzes aus. Bei der BBC liegt der Anteil bei 0,13 Prozent, soll Moser in der Sitzung betont haben. (red, derStandard.at, 5.3.2015)

Share if you care.