TV-Programm für Freitag, 6. März

6. März 2015, 06:00
posten

Planet Wissen, Heute konkret, Chefinnen, Schlafkrankheit, Wilde Kreaturen, Wüstenblume, Eurovision Song Contest, Universum History: Sophie Scholl

15.00 MAGAZIN
Planet Wissen: Was hilft bei Lampenfieber und Prüfungsangst?
Andrea Grießmann über einen Zustand, den die Psychiaterin Déirdre Mahkorn mit ihrer Lampenfieberambulanz ändern will. Jeder zweite Orchestermusiker leidet regelmäßig an Angstsymptomen in Konzerten und Proben. Schweißausbrüche, zittrige Stimme und Herzrasen: ein Problem, das viele Schauspieler, Sänger und Redner kennen. Bis 16.00, ARD Alpha

18.30 MAGAZIN
Heute konkret: Digitale Pistengaudi - das Skifahren der Zukunft
Das Wichtigste im Winterurlaub wird womöglich bald die Datenskibrille sein. Ein Hightech-Gadget, mit dem man permanent seine Geschwindigkeit angezeigt bekommt und über Wetter, Wind und Schnee sowie über die schnellste Route zur Skihütte informiert wird. Die Brille im Härtetest. Bis 18.51, ORF 2

20.15 DOKUMENTATION
Chefinnen - Frauen in Weltkonzernen
Angelika Gifford war lange Topmanagerin von Microsoft, jetzt bei HP. Der Dokumentarfilm begleitet sie und Jumana Al-Sibai (Bosch) in ihrem anstrengenden Alltag zwischen Kind und Karriere. Bis 21.00, 3sat

20.15 EPIDEMIE
Schlafkrankheit
(D/F 2011, Ulrich Köhler) Ebbo (Pierre Bokma) arbeitet mit seiner Frau (Jenny Schily) als Entwicklungshelfer in Afrika. Nach 20 Jahren kehren sie nach Deutschland zurück. Ebbo zieht es wieder nach Afrika, wo er ein Projekt zur Eindämmung einer Schlafkrankheitsepidemie leitet. Die Figur des Ebbo lässt wenig Spielraum für die Ergründung seiner Handlungsmotive. Gerade die Hauptfigur wird für den Zuschauer zum Mysterium. Bis 21.40, ZDF Kultur

20.15 ZOOSATIRE
Wilde Kreaturen
(Fierce Creatures, USA/GB 1997, Fred Schepisi, Robert Young) Der Marwood-Zoo in der Nähe von London wirft kaum Profit ab. Um seinen Lebenstraum zu retten, denkt sich Direktor Rollo (John Cleese) ein neues Konzept aus: Alle harmlosen Tiere sollen beseitigt werden, um mehr Platz für gefährliche Kreaturen zu schaffen. Doch der weichherzige Zoobesitzer bringt es nicht übers Herz, auch nur ein Tier umzubringen, und so versteckt er alle in seinem Büro. Hier kann das Team von Ein Fisch namens Wanda die hohen Erwartungen der Zuschauer zwar nicht gänzlich befriedigen, allerdings mit viel schwarzem Humor in den Dialogen ausgleichen. Zudem kommen jüngere Zuseher mit dem spielfreudigen Ensemble auf ihre Kosten. Bis 21.40, ZDF neo

20.15 TOPMODEL
Wüstenblume
(Desert Flower, D/Ö/F 2009, Sherry Hormann) Waris Dirie ist ein österreichisches Model mit somalischer Herkunft. Sie wurde zur weltweiten Vorkämpferin gegen weibliche Genitalverstümmelungen, die in Afrika teilweise immer noch praktiziert werden. Ihre Lebensgeschichte inspiriert und macht gleichzeitig auf eine der brutalsten Traditionen der Welt aufmerksam. Bis 22.10, ARD Alpha

foto: filmladen

20.15 MUSIK
Eurovision Song Contest: Wer singt für Österreich?
Für die dritte Show haben sechs Acts jeweils zwei Songs komponiert und produziert: The Makemakes, Celina Ann, DAWA, Folkshilfe, Johann Sebastian Bass und Zoe treten gegeneinander auf. Ob der Länge allerdings selbst für ORF-Fans eine echte Herausforderung. Bis 22.15, ORF 1

foto: orf

22.45 DOKUMENTATION
Universum History: Sophie Scholl - Die Seele des Widerstands
Als Mitglied der Weißen Rose bezog die Widerstandskämpferin Stellung gegen das NS-Regime. Bis heute gilt sie als Vorbild für gelebte Zivilcourage. Bis 23.35, ORF 2

foto: orf

23.30 KULTURMAGAZIN
Aspekte
Themen: 1) Mahtob Mahmoodys Leben auf der Flucht. 2) Generation Erbschaft. 3) Zerstörung von Weltkulturerbe. 4) Sexueller Missbrauch in der Kirche. 5) Renaissance der Schieß-Scharte. Gast im Studio ist die deutsche Journalistin und Autorin Julia Friedrichs. Auf der Bühne: Olli Schulz. Bis 0.15, ZDF

23.40 DOKUMENTATIONSREIHE
Planet der Menschen: Stadt - Dschungel aus eigener Hand
Naturräume müssen nicht immer im Grünen liegen. Auch Großstädte bieten für manche Tier arten einen guten Überlebensraum. Bis 0.25, Servus TV (Sandra Čapljak, DER STANDARD, 6.3.2015)

Share if you care.