Festgenommener Tatverdächtiger gesteht Mord an 33-Jährigem

4. März 2015, 19:50
30 Postings

Opfer wies schwere Kopfverletzungen auf

Wien - Nach einem Gewaltverbrechen in Wien-Ottakring mit einem Todesopfer am Mittwochnachmittag ist ein 33-Jähriger festgenommen worden. Laut Polizei wurde in einer Wohnung in der Seitenberggasse ein verletzter Mann von den Einsatzkräften aufgefunden, der dann verstarb. Ein Tatverdächtiger wurde an Ort und Stelle festgenommen.

Die Polizei wurde von einer Anrainerin informiert, die in der Wohnung in der Seitenberggasse in Wien-Ottakring einen Streit gehört hatte. Nachdem die Beamten die abgeschlossene Türe aufgebrochen hatten, fanden sie das 28-jährige Opfer mit schweren Kopfverletzungen am Boden liegend vor. Der mutmaßliche Täter befand sich ebenfalls in der Wohnung. Er gestand laut Exekutive umgehend.

Ob es bei der Bluttat eine Mordwaffe gegeben hat, war noch unklar. Ausgeschlossen wurde von der Polizei aber dezitiert, dass sich das Opfer die Verletzungen etwa durch einen unglücklichen Sturz zugezogen haben könnte. Der Verdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. In einer ersten Aussage sprach er von einem nicht näher definierten Streit als Motiv für die Tat. (APA, 4.3.2015)

Share if you care.