Wie würden Sie die Austria aus der Krise führen?

4. März 2015, 15:40
217 Postings

Die Veilchen befinden sich in der tiefsten sportlichen Krise seit dem Meistertitel 2012/13, und die Zeichen stehen nicht auf Besserung

Liegengelassene Punkte, Niederlagen, Spielschwäche, ein Sportdirektor, der ein Konzept hat, das aber noch niemand kennt, und ein angezählter Trainer: Die Wiener Austria quält sich derzeit in die Frühjahrssaison. Zu allem Überfluss geisterte am Mittwoch auch noch die Meldung durch das Internet, dass ausgerechnet der ehemalige Rapid-Trainer Peter Pacult in der Geschäftsstelle der Veilchen gesehen worden sein soll. Das könnte aber auch nur ein freundschaftlicher Besuch des Floridsdorfers bei Sportdirekor Franz Wohlfahrt gewesen sein.

Wer hat das richtige Rezept?

Angenommen, Sie wären im Vorstand der Wiener Austria: Wo würden Sie den Hebel ansetzen, um den Verein wieder zu Glanz und Gloria zu führen?

Ist es noch sinnvoll, auf Trainer Baumgartner zu setzen, oder braucht es frischen Wind auf der Trainerbank? Wäre Pacult ein passender Trainer, oder ist der für dynamischen Brechstangenfußball stehende Pacult zwar ein geeigneter Feuerwehrmann, aber nicht die dauerhafte Lösung? Liegt es vielleicht am Spielermaterial, und was macht eigentlich Didi Constantini? Verraten Sie uns Ihren Tipp für Franz Wohlfahrt und die Veilchen vom Verteilerkreis! (mahr, derStandard.at, 4.3.2014)

  • Franz Wohlfahrt muss schleunigst Punkte hervorzaubern.
    foto: apa/ jaeger

    Franz Wohlfahrt muss schleunigst Punkte hervorzaubern.

Share if you care.