Georgien: Nina Sublatti mit Elektronummer

Video4. März 2015, 14:15
3 Postings

Nina Sublatti tritt mit Elektronummer "Warrior" im 1. Halbfinale am 19. Mai an

Wien - Für Georgien geht beim 60. Eurovision Song Contest in Wien der heimische Popstar Nina Sublatti ins Rennen. Mit ihrer Elektronummer "Warrior" setzt der Schwarzmeerstaat heuer auf härteren Tobak. Damit trägt der georgische Beitrag den gleichen Titel wie das Lieder der maltesischen Konkurrentin Amber - unterscheidet sich stilistisch jedoch beträchtlich und setzt nicht auf Balladenpomp.

eurovision song contest

Gekürt wurde die 20-Jährige, die als Kind georgischer Eltern in Moskau geboren wurde, aber in der Heimat ihrer Eltern aufwuchs, in einer Auswahlshow, für die eine internationale Jury und das Publikum je zur Hälfte Stimmrecht besaßen. International will die reichtätowierte Sängerin auch ihren Siegersong aufstellen, den sie mit dem schwedischen Komponisten Thomas G:son überarbeitet.

"Warrior" setzt auf eine Mischung aus hartem Elektrosound und einem lyrischeren Refrain, den Sublatti mit rauchiger Stimme interpretiert. Dieser Mischung entspricht auch der Mittelteil, bei dem sie über pumpenden Elektrobeats orientalisch phrasiert.

Vielseitig ist Sublatti jedenfalls, die bereits mit selbst produzierten Skulpturen in Erscheinung trat und als Model arbeitete. Ihre musikalische Karriere startete sie 2013 mit ihrem Sieg bei der georgischen Castingshow-Version von "Idol", auf den das Debütalbum "Dare To Be Nina Sublatti" folgte - das zur meistverkauften Platte des Jahres in Georgien avancierte. (APA)

  • Georgiens Vertreterin: Nina Sublatti
    foto: apa/jiji rejini

    Georgiens Vertreterin: Nina Sublatti

Share if you care.