Europa-Plus-Anleihen mit 3,1 Prozent Zinsen

4. März 2015, 11:43
posten

Die Sicherheitspuffer liegen bei 41 und fünf Prozent

Für Anleger, die in der noch länger anhaltenden Tiefzinsphase zu wahrnehmbaren Erträgen gelangen wollen, bietet sich die Veranlagung in "Strukturierte Anlageprodukte" an. Die Renditechancen solcher Anleihen und Zertifikate hängen vom Kursverlauf eines Basiswertes, wie beispielsweise dem EuroStoxx50-Index, ab.

Die Bayerische Landesbank bietet derzeit zwei Anleihen mit zwei- und fünfjähriger Laufzeit auf den EuroStoxx50-Index an, die auch bei einem deutlichen Kursrückgang des Index überproportional hohe Erträge ermöglichen.

2,50 und 3,10 Prozent Zinsen

Der am 25.3.15 fixierte Schlussstand des EuroStoxx50 wird als Startkurs für beide Anleihen festgeschrieben. Unabhängig vom Kursverlauf des Index erhalten Anleger nach jedem Laufzeitjahr, erstmals am 29.3.16 eine Zinszahlung ausbezahlt.

Bei der zwei Jahre laufenden Europa-Plus-Anleihe mit ISIN: DE000BLB29J8, fällig am 27.3.17, beträgt die Zinszahlung 2,50 Prozent pro Jahr und die Barriere wird bei 59 Prozent des Startwertes liegen. Kalkuliert man die Kosten der Anleihe ein, dann wird die Anleihe eine Jahresrendite von 2,39 Prozent erzielen.

Bei der Europa-Anleihe mit fünfjähriger Laufzeit, ISIN: DE000BLB29H2, fällig am 25.3.21 wird nach jedem Jahr ein Zinskupon in Höhe von 3,10 Prozent ausgeschüttet und die Barriere wird bei 50 Prozent des Startkurses angesiedelt sein. Unter Berücksichtigung der Kosten wird die Anleihe eine Jahresrendite von 3,06 Prozent abwerfen.

Wenn der EuroStoxx50-Index während der gesamten Beobachtungszeiträume niemals die jeweiligen Barrieren unterschreitet, dann werden die Anleihen bei Fälligkeit mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Fällt der Index innerhalb des genannten Zeitraumes unter die Barriere, dann werden die Anleihen am Ende mit der tatsächlichen prozentuellen Indexentwicklung im Verhältnis zum Startwert (maximal mit dem Ausgabepreis) zurückbezahlt.

Befindet sich der EuroStoxx50-Index nach dem Unterschreiten der Barriere am finalen Bewertungstag beispielsweise bei 50 Prozent des Startwertes, dann wird die Rückzahlung der Anleihe mit 50 Prozent des Ausgabepreises erfolgen.

Beide Anleihen können noch bis 20.3.15 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Diese beiden Anleihen auf den EuroStoxx50-Index stellen einen fairen Kompromiss zwischen Risiko und Renditechance dar. Die Sicherheitspuffer von 41 und 50 Prozent sollten aus heutiger Sicht ausreichen, um die Maximalnettorenditen von 2,39 und 3,06 Prozent zu ermöglichen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.

Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.