Ein Sieg, zwei Niederlagen nach Überstunden

4. März 2015, 10:00
21 Postings

Vanek gewinnt mit Minnesota, Raffl-Assist bei 2:3 der Flyers, Grabner ohne Torschuss

Philadelphia/Saint Paul (Minnesota)/Dallas (Texas) - Die Spiele der drei österreichischen NHL-Stürmer sind am Dienstag durchwegs in die Verlängerung gegangen. Thomas Vanek musste mit Minnesota Wild zu Hause gegen die Ottawa Senators danach auch noch ins Penaltyschießen, aus dem der Club des ohne Torschuss gebliebenen Steirers als 3:2-Sieger hervorging. Michael Raffl und Michael Grabner unterlagen mit ihren Teams hingegen beide 2:3 nach Verlängerung.

Raffl steuerte im Heimspiel seiner Philadelphia Flyers gegen die Calgary Flames zum fünften Mal in dieser Saison einen Assistpunkt bei. Im Schlussdrittel fälschte Mark Streit einen Schuss des Kärntners zum 2:2-Ausgleich ins Tor ab. Grabner ging bei der Niederlage der New York Islanders in Dallas leer aus. Er gab wie Vanek in mehr als 17 Minuten Einsatzzeit keinen Torschuss ab. (APA, 4.3.2015)

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Minnesota Wild (mit Vanek) - Ottawa Senators 3:2 n.P., Philadelphia Flyers (mit Raffl/1 Assist) - Calgary Flames 2:3 n.V., Dallas Stars - New York Islanders (mit Grabner) 3:2 n.V., New Jersey Devils - Nashville Predators 3:1, Vancouver Canucks - San Jose Sharks 2:6, Columbus Blue Jackets - Washington Capitals 3:5, Tampa Bay Lightning - Buffalo Sabres 3:0, Florida Panthers - Toronto Maple Leafs 2:3, Arizona Coyotes - Anaheim Ducks 1:4, Edmonton Oilers - Los Angeles Kings 2:5

Share if you care.