Valve kündigt kostenlose Source-2-Engine und Streaming-Konsole an

4. März 2015, 09:41
55 Postings

Steam Link, Steam Machines und Steam Controller für November erwartet

Auf der Games Developers Conference hat Valve die Spielentwicklungssoftware Source 2 enthüllt, die wie auch schon die Unreal Engine 4 und Unity 5 von Entwicklern kostenlos genutzt werden kann. Die erste Source-Engine erschien 2004 zusammen mit dem darauf basierenden "Counter Strike: Source" und wurde genutzt, um Spiele wie "Half-Life 2", "Left 4 Dead", "DotA 2" und "Titanfall" zu entwickeln.

Auch für Spieler frei

Dass die Engine kostenlos zugänglich ist, soll zur Erhöhung der Produktivität der Entwickler beitragen, erklärte Jay Stelly von Valve in einer Presseaussendung. Die Engine ist allerdings nicht nur für Entwickler konzipiert, auch User können damit Inhalte erstellen und "an der Erschaffung und Entwicklung ihrer Lieblingsspiele teilnehmen". Einen Termin für die neue Engine gibt es noch nicht. Zudem hat Valve noch keine Spiele angekündigt, die auf der neuen Version basieren.

Streaming-Box

Zusätzlich wurde auch Steam Link vorgestellt, eine kleine Box, die Streamingdaten von allen PCs und Steam Machines empfangen kann. Die Qualität liegt bei einer Auflösung von 1080 p und einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz. Das Gerät wird wie auch die ersten Steam Machines voraussichtlich im November erscheinen und 49,99 Dollar kosten. Zur selben Zeit soll auch der Steam Controller veröffentlicht werden, ebenfalls zum Preis von 49,99 Dollar. (ul, derStandard.at, 4.3.2015)

  • Eine Ankündigung von "Half-Life 3" würde mit der neuen Engine durchaus Sinn machen, dazu kam es bislang aber nicht.
    foto: valve

    Eine Ankündigung von "Half-Life 3" würde mit der neuen Engine durchaus Sinn machen, dazu kam es bislang aber nicht.

  • Steam Link streamt PC-Spiele auf den Fernseher.
    foto: valve

    Steam Link streamt PC-Spiele auf den Fernseher.

Share if you care.