Der Klang der Steine

3. März 2015, 17:19
2 Postings

Colour Haze, Radio Moscow und Cherry Choke gastieren am Freitag in der Wiener Arena

Gedröhne und sich wegdröhnen findet im Fach des Stoner Rock seit jeher in schöner Symbiose zueinander. Die Latte für die klischeehafte Zusammenführung von benebelnden Rauchwaren und dröhnender Rockmusik hängt seit den späten 1960er-Jahren irgendwo herum, in den 1990ern wurde das Fach erst als solches getauft und, in Nachbarschaft von Grunge und den Nachwehen von Punk und Hardcore, mit neuer Schärfe gewürzt, wie man es bei einschlägigen Bands wie Kyuss, Heilig, nachhören kann. Deren tiefer gestimmter Gitarrensound im Verein mit einer derben Basslastigkeit gilt bis heute als nachgerade verpflichtendes Wesensmerkmal des Stoner Rock.

Dementsprechend wird er am Freitag in der Wiener Arena erklingen, wenn drei Vertreter dieser Schule für einen Abend zusammenfinden, um den einen oder anderen Ofen klarzumachen, jetzt rein bildhaft gesprochen. Immerhin entfuhr einst Josh Homme der Satz "Drugs are good for you because I say so!" Abseits von der Chronistenpflicht distanzieren wir uns von solch Aussagen mit blankem Entsetzen. Am Freitag jedenfalls werden diese drei Bands in der Arena Dampf machen: Colour Haze aus München, Radio Moscow sowie Cherry Choke. Vor allem die psychedelisch verseuchten Radio Moscow aus fucking Iowa überzeugen mit tief in den 1960ern angestammtem Irrsinn, der Rest geht als Hausmarke ebenfalls gut durch. (flu, DER STANDARD, 4.3.2015)

Colour Haze / Radio Moscow / Cherry Choke: 6.3. Arena, 3., Baumg. 80, große Halle, 20.00

Share if you care.