Wiesel reitet auf dem Rücken eines Spechts

3. März 2015, 13:29
46 Postings

Fakt oder Fälschung? Ein spektakuläres Bild zieht auf Twitter seine Kreise

Es ist die mit Abstand ungewöhnlichste Huckepack-Reise seit langem, die derzeit auf Twitter ihre Kreise zieht: Ein junges Wiesel reitet auf dem Rücken eines Grünspechts. Allerdings soll es sich dabei um keine Nachstellung einer Tierfabel, sondern um eine Momentaufnahme aus einem Angriff handeln.

Der Fotograf, Martin Le-May aus Essex, erklärte gegenüber dem britischen Nachrichtensender ITV, er habe während eines Spaziergangs die panischen Rufe eines Spechts gehört. Mit dem Feldstecher erspähte er den Vogel, der hektisch auf dem Boden herumhüpfte und schließlich abhob - inklusive eines unerwarteten Passagiers.

Dem Specht sei es schließlich gelungen, das Wiesel, das die Größenverhältnisse offenbar etwas unterschätzt hatte, in Bodennähe abzuschütteln - beide Tiere kamen mit dem Leben davon.

Ein solcher Angriff wäre an sich nichts Ungewöhnliches. Dennoch ist im Netz eine Diskussion aufgeflammt, ob es sich um einen Fake handelt: Le-Mays Hauptbild sieht einfach zu schön aus, um wahr zu sein. Allerdings gibt es weitere, nur leicht verschwommene Fotos, die den erstaunlichen Vorfall ebenfalls zeigen:

--> ITV: "Woodpecker shown flying with weasel on its back in amateur photographer's amazing image"

(red, derStandard.at, 3.3. 2015)

Share if you care.