Minnesota holt noch zwei Routiniers

3. März 2015, 12:26
16 Postings

Verteidiger Leopold aus Columbus, Stürmer Stewart aus Buffalo

St. Paul - Die Minnesota Wild von Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek haben sich am Montag kurz vor Transferschluss in der NHL mit zwei Routiniers für den Kampf um den Play-off-Einzug verstärkt. Verteidiger Jordan Leopold (34) kam von den Columbus Blue Jackets, Stürmer Chris Stewart (27) von den Buffalo Sabres. Dazu verpflichteten die Wild auch noch Talent Jared Knight (23) aus Boston.

Leopold stammt aus Minnesota und führte die dort ansässige Universität wie einst Vanek zu einem College-Meistertitel. In bisher zwölf NHL-Saisonen brachte es der Abwehrspieler auf 213 Scorerpunkte. Endgültig überzeugt haben könnte das Management aber ein handgeschriebener Brief von Leopolds elfjähriger Tochter, der in US-Medien die Runde machte. Sie wünsche sich ihren Vater zurück, stand darin zu lesen.

Für Leopold gaben die Wild Verteidiger Justin Falk und ihren diesjährigen Fünfrunden-Draftpick ab. Für Stewart, der in 443 NHL-Spielen bisher 126 Tore und 127 Assists erzielt hat, investierten sie ihr Auswahlrecht in der zweiten Runde von 2017. Der 27-Jährige ist nach dem vergangene Woche von den Florida Panthers geholten Finnen Sean Bergenheim (31) der zweite neue Stürmer binnen weniger Tage beim Vanek-Team. (APA; 3.3.2015)

NHL-Ergebnisse vom Montag: New York Rangers - Nashville Predators 4:1, Chicago Blackhawks - Carolina Hurricanes 5:2, San Jose Sharks - Montreal Canadiens 4:0

Share if you care.