Android 5.0: Kein Zwang zur Verschlüsselung mehr

3. März 2015, 10:47
41 Postings

Google wechselt von "Vorschrift" zu "starker Empfehlung" - Galaxy S6 und HTC One M9 unverschlüsselt

Mit Android 5.0 wollte Google eigentlich unverschlüsselten Daten auf Smartphones und Tablets ein Ende bereiten: Alle mit "Lollipop" ausgelieferten Geräte müssen von Haus aus verschlüsselt sein, ließ das Unternehmen vor einigen Monaten verkünden. Eine Position, die man zwischenzeitlich aber offenbar wieder aufgegeben hat, wie Arstechnica entdeckt hat.

Vorschriften

So wurde die entsprechende Passage im "Android Compatibility Definition"-Dokument nachträglich gelockert. Statt einer verbindlichen Richtlinie ist nur mehr von einer "sehr starken" Empfehlung zur Default-Verschlüsselung die Rede. Google betont allerdings, dass ein Zwang mit späteren Androidversionen folgen könnte.

Spekulativ

Ein Stellungnahme von Google gibt bislang nicht, insofern lässt sich über die Beweggründe nur spekulieren. Es scheint aber naheliegend, dass die Änderung auf Druck der Hardwarehersteller vorgenommen wurde. Führt doch jede Verschlüsselung zu gewissen Performanceeinbußen, ob diese merklich sind oder nicht, hängt nicht zuletzt von der verwendeten Hardware ab. Viele aktuelle Prozessoren bieten Hardwareunterstützung für die Verschlüsselung, wodurch der Overhead massiv reduziert wird - aber eben noch nicht alle. Insofern dürfte man den Partnern schlicht noch weitere Zeit geben, die notwendigen Anpassungen vorzunehmen.

Auswirkungen

Eine kleine Änderung, die aber schon jetzt reale Auswirkungen zeigt: Wohl um negative Presse durch schlechtere Benchmark-Werte zu vermeiden, scheinen nun selbst aktuelle Topgeräte auf die Default-Verschlüsselung zu verzichten. Zumindest liefen die am Mobile World Congress gezeigten Demogeräte von Galaxy S6 und HTC One M9 allesamt unverschlüsselt - im Gegensatz zu Googles eigenem Nexus 6.

Update, 4.3.

Mittlerweile hat Google bestätigt, dass die Regelung aufgrund der resultierenden Performance-Probleme bei schwächeren Geräten zurückgezogen wurde.

(apo, derStandard.at, 3.3.2015)

  • In einem eigenen Dokument legt Google Regeln für die offizielle Android-Kompatibilität fest.
    grafik: google

    In einem eigenen Dokument legt Google Regeln für die offizielle Android-Kompatibilität fest.

Share if you care.