"World of Warcraft" lässt künftig mit Spielzeit und Gold handeln

3. März 2015, 10:16
36 Postings

"WoW"-Marken sollen eine sichere Alternative zu Drittanbietern sein

Rund um Blizzards Online-Rollenspiel "World of Warcraft" scharen sich zahlreiche Drittanbieter, Ingame-Gold gegen Echtgeld an Spieler des MMORPG-Platzhirsches verkaufen. Diese Transaktionen verstoßen gegen Blizzards Geschäftsbedingungen und bergen zahlreiche Risiken wie kompromittierte Accounts und Sperrungen des "WoW"-Kontos.

bild: blizzard entertainment

Spielzeit gegen Ingame-Gold

Als sichere Alternative zu den "Goldsellern" wurden nun die sogenannten "WoW"-Marken vorgestellt, die 30 Tage Spielzeit gegen Echtgeld bieten. Diese können im Echtgeld-Shop von "World of Warcraft" gekauft und anschließend ins Ingame-Auktionshaus gestellt werden. Der Verkäufer erhält basierend auf dem aktuellen Marktwert sofort den Betrag in Goldmünzen angezeigt, den er bei einer erfolgreichen Transaktion verdient. Die zum Fixpreis im Auktionshaus erstandenen Marken können wiederum gegen 30 Tage "WoW"-Spielzeit eingelöst werden.

An Spieler gebunden

Ein Wiederverkauf bereits mit Gold erstandener Marken ist nicht mehr möglich. Blizzard behält bei diesen Transaktionen keinen Prozentsatz des Goldes ein, wie es bei sonstigen Käufen im Auktionshaus üblich ist. Das Feature soll mit einem zukünftigen Update eingeführt werden. Den Echtgeld-Preis für "WoW"-Marken verkündet Blizzard zu einem späteren Zeitpunkt. (ul, derStandard.at, 3.3.2015)

  • Neuer Goldrausch in "WoW"?

    Neuer Goldrausch in "WoW"?

Share if you care.