Schuldes Rapids neuer Akademie-Leiter, Kuen verletzt

2. März 2015, 16:45
22 Postings

Jancker konzentriert sich auf Trainerjob - Nachwuchsspieler erleidet erneut Kreuzbandriss

Wien - Carsten Jancker kann sich ab sofort voll und ganz auf seine Tätigkeit als Co- und Individualtrainer der Kampfmannschaft von Rapid konzentrieren. Janckers bisheriger Zusatzjob als Sportlicher Leiter der in der Regionalliga spielenden zweiten Mannschaft sowie der Nachwuchsakademien werden nun von Willi Schuldes übernommen, wie der Klub am Montag verlautete.

"In bestem Einverständnis mit Carsten haben wir vor einigen Wochen beschlossen, dass wir für seine vielfachen Aufgaben für unsere zweite Mannschaft und den gesamten Nachwuchsbereich einen Nachfolger bestimmen werden", klärte Rapid-Sportdirektor Andreas Müller auf. Mit Schuldes habe man einen sehr erfahrenen Mann gefunden, der in seiner fünfjährigen Amtszeit als Leiter der Linzer Fußballakademie (2008 bis Mai 2013) schon eine ähnliche Funktion bekleidet habe.

"Ich finde es großartig, dass ich künftig in einer solch verantwortungsvollen Funktion tätig sein darf", sagte der 46-jährige Niederösterreicher, der bis Ende des vergangenen Jahres als Trainer in Horn arbeitete.

Für Rapid gab es am Montag aber auch schlechte Nachrichten. Der aufstrebende Mittelfeldspieler Andreas Kuen erlitt ohne Fremdeinwirkung bei einem Testmatch mit der zweiten Mannschaft einen Riss des Kreuzbandes im rechten Knie. Eine Untersuchung am Montag brachte Gewissheit. Für den 19-jährigen Tiroler, im Sommer von Wacker Innsbruck gekommen, ein großer Rückschlag, hatte er doch bereits im November 2013 ebenfalls wegen eines Kreuzbandrisses ein halbes Jahr pausieren müssen. (APA; 2.3.2015)

Share if you care.