Libysches Parlament ernannte General Haftar zum Armeechef

2. März 2015, 15:54
8 Postings

Militärführer mit Mandat in ausuferndem Konflikt ausgestattet

Tobruk - Das international anerkannte Parlament Libyens hat den pensionierten General Khalifa Haftar zum neuen Armeechef ernannt. Der General pflegt enge Beziehungen zu Ägypten und geht seit Monaten gegen militante Islamisten in dem nordafrikanischen Land vor. Haftar sei in den höchsten Generalsrang befördert worden, sagte ein Abgeordneter am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Zwei Regierungen im Machtkampf

In dem ölreichen Bürgerkriegsland ringen derzeit zwei Regierungen um die Macht. Die Regierung in der ostlibyschen Stadt Tobruk genießt internationale Anerkennung. Sie stützt sich auf eine Rumpfarmee, die von Haftar geführt wird. Experten werfen dem General vor, er wolle den Konflikt am Laufen halten und stelle sich gegen Verhandlungen.

Die von Islamisten dominierte Gegenregierung in der Hauptstadt Tripolis wird weitgehend abgelehnt. Friedensgespräche der Konfliktparteien unter Vermittlung der UN haben bisher keine Lösung gebracht. Das Chaos nutzen extremistische Kräfte, die sich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben. (APA, 2.3.2015)

Share if you care.