Abnehmen, fischig: "Warum Fische nie dick werden"

Rezension12. März 2015, 09:55
36 Postings

Aktuelle Bücher zur Fastenzeit - Teil 8

Im Binnenland Österreich steht Fisch bei Otto Normalverbraucher eher selten auf dem Speiseplan. Wer eine Diät zum Anlass nehmen will, die überaus nährstoffreichen Nahrungsmittel aus dem Meer in seinen Alltag zu integrieren, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Die Autoren lieben alles, was das Meer zu bieten hat.

Viele Fakten

Es ist nicht nur eine Aufforderung zu mehr Fisch, sondern auch ein Plädoyer für Algen ("Hijiki-Algen für schöne Haare"). Unterfüttert wird das Buch mit medizinischen Fakten: Fettstoffwechsel, Omega 3 und warum das alles dem menschlichen Organismus guttut. Die Rezepttipps kommen von Patrick Coudert, der seinen Beruf als Koch bei Gourmetpapst Paul Bocuse gelernt hat.

Wer sich Gerichte wie gratinierte Austern, Lobster und Seeteufel gönnt, wird die teure Diät sicher genießen. Was wohl schwierig bleibt: Fisch auch schon zum Frühstück. (pok, DER STANDARD, 28.2./1.3.2015)

  • Klaus Oberbeil, Patrick CoudertWarum Fische nie dick werden
Systemed- Verlag 2014176 Seiten, 20,60 Euro
    foto: systemed

    Klaus Oberbeil, Patrick Coudert
    Warum Fische nie dick werden

    Systemed- Verlag 2014
    176 Seiten, 20,60 Euro

Share if you care.