Promotion - entgeltliche Einschaltung

Big Data-Anwendungen sichern Geschäftserfolg

2. März 2015, 14:10

Vielfältige Möglichkeiten für alle Unternehmen

Betrachtet man aktuelle Umfragen zu Investitionsvorhaben im IKT-Bereich, so setzt sich der starke Trend in Richtung Cloud Computing und Big Data fort. Immer mehr Unternehmen setzen hier auf verschiedenste Lösungen, Analystenhäuser wie IDC oder Gartner sehen dabei die zunehmende Verschmelzung von klassischer und cloud-basierter IT-Organisation.

Analyse und Einsatz in Echtzeit

"Bei Big Data geht es vor allem darum, Daten sehr rasch – sprich in Echtzeit – zu analysieren und in weiterer Folge daraus auch Prognosen abzuleiten", erläutert Markus Berger, Head of Big Data & Business Intelligence Solutions bei T-Systems Österreich.

"Außer den Merkmalen Geschwindigkeit der Verarbeitung und Volumen der Daten spielt auch deren Vielfalt wie beispielsweise Texte, Sprachdaten, Bild- oder Videodaten eine wichtige Rolle. In der Regel sprechen wir von unstrukturierten Daten, aus denen direkt Information gewonnen werden kann", so der T-Systems Experte weiter.

Disruptive Innovation

Diese Art von intelligenter Datenauswertung und –nutzung war bisher in dieser Form nicht möglich. Die ungeheure Produktion von Daten wie etwa durch Smartphones, aber auch Sensordaten und Social Media Plattformen, sorgt in Branchen wie Handel und Telekom dafür, dass Big Data-Anwendungen bereits jetzt schon essenziell für den Geschäftserfolg sind.

"Auch andere Branchen wie Industrie, Logistik und Finanz werden bald nachziehen. Big Data ist eine disruptive Innovation, die ganze Branchen verändern kann und wird", betont Markus Berger. (ecaustria)

  • Artikelbild
    foto: business economy
Share if you care.